Schritt 2 in der Praxis: Tipps und Tricks

Um dir das immer wiederkehrende Ausmisten beim Minimalisieren zu erleichtern, habe ich in diesem Artikel ein paar Tipps und Tricks für dich zusammengefasst

Ausmisten und Ordnung halten

  • Fange klein an. Setze dir nicht gleich zu Beginn zu große Ziele wie das ganze Wohnzimmer zu entrümpeln. Nimm dir lieber nur eine Ecke vor und beginne mit Dingen, bei denen du weißt, dass du sie relativ leicht loslassen kannst.
  • Freue dich über Erfolge. Nur wenn man sich selbst lobt und stolz auf das Ergebnis ist, kann einem das Ausmisten auch ein gutes Gefühl geben. Sich selbst dafür zu feiern, dass man es endlich angepackt hat kann also nur nützen.
  • Gebe den Dingen, die du behältst, einen festen Platz. So wirst du sie immer schnell wieder finden.
  • Gebe die aussortierten Dinge so schnell wie möglich weg. Je länger sie bei dir rumstehen, desto schwerer wird es dir vermutlich auch fallen den letzten Schritt zu gehen. Daher: am besten alles in verschlossene Kisten und sofort weg räumen. Wenn du die Kisten dann weg gibst schau auch nicht noch einmal hinein.
  • Lagere die Sachen nicht aus. Der Sinn des Minimalisierens ist nicht deinen Keller oder Dachboden voll zu räumen, sondern den Dingen ein zweites Leben bei einer anderen Person zu geben – oder eben zu recyceln, falls die Sache wirklich vollkommen unbrauchbar ist.
  • Lasse dir selbst möglichst wenige freie Oberflächen zum Vollrümpeln. Wenn du keinen Platz für das spontane Ablegen von Sachen hast, wirst du sie eher direkt zurücklegen. Außerdem hast du auch weniger freie Flächen, die du wischen musst – also auch noch eine Arbeitsersparnis.
  • Lass deine Fußböden frei. Der Boden ist kein Ablageplatz für Gerümpel, sondern zum lang laufen gedacht. Am besten sind zudem Möbel, die Füße und somit etwas Platz zum Boden haben – denn so ist das Staubsaugen schnell erledigt.
  • Beachte den Broken-Window-Effekt. Dieser Besagt: Wenn es an einem Ort ein zerbrochenes Fenster gibt, das nicht repariert wird, wird es mit der Zeit automatisch verdreckter in der Gegend. Diesen Effekt kann man auch oft in Städten beobachten, wo es Bezirke gibt in denen mehr Müll zu finden ist als in anderen. Also, wende dies auch auf deine Bude an und lasse das mit der Ordnung nicht (zu lange) einreißen. 

     

     

    Der Beitragsbildvektor wurde durch Freepik entwickelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.